phoebe66 - Phoebes Gifs-und Fotowelt - Tierapotheke

 

 

Wenn das Tier krank wird ...

...dann  sollte  man  möglichst  einiges  zu  Hause  parat haben, was  dem  Tierchen  für  den  Moment  Erleichterung verschaffen  kann. Bitte  bedenkt, auch  noch  so  jede  gute  Tat  kann  den  Gang  zum  Tierarzt  nicht  ersetzen und es sollte so bald als möglich jemand mit dem nötigen Fachwissen aufgesucht werden!

Ich  habe  hier  einige  Sachen  zusammengetragen, die  man jederzeit  frei  verkäuflich  in  der  Apotheke  oder  in  guten Online-Shops  erwerben  kann.

Online-Shops:

http://www.cavialand.de

http://www.ricos-futterkiste.de

http://www.tiershop.de 

Bird-Bene-Bac:

Anwendung bei: Appetitlosigkeit, Durchfall, während/nach Antibiotikagabe. Reguliert  die  Verdauung. Erhältlich  als  Gel  oder  Pulver. Dosierung  nach Packungsanleitung. Zu  bekommen  in  Online - Shops  oder  direkt  beim Tierarzt. Wer  das  Tier  nicht  immer  fangen  mag , dem  empfiehlt  sich  das Pulver,  welches  auf  das  Futter  gestreut  werden  kann  und  weniger Stress  für  Mensch  und  Tier  bedeutet . Für  Meeris  und  Wellis.

 

Bepanthen:

Wund-und Heilsalbe. Erhältlich  in  Apotheken. Für Meerschweinchen

Blutstillende Watte:

Z.B. Clauden, Eisenchlorid, Stryphnon. Erhältlich  in  Apotheken. Alternativ wenn  so  gar  nichts  im  Haus  sein  sollte , kann  man  auch  auf  spezielle Blutstillerstifte  zurückgreifen , die  Männer  nach  der  Rasur  verwenden. Zur  Not  lassen  sich  blutende  Krallen  auch  in  ein  Stück  Seife hineindrücken , wurde  allerdings  von  mir  noch  nicht  versucht. Geeignet für  Wellensittiche.

 

Critical Care:

zur zeitweisen Fütterung von Meerschweinchen die nicht selbstständig Nahrung aufnehmen. Wird mit Wasser zu einem Futterbrei angerührt. Mehrmals täglich füttern.Ihr bekommt es beim Tierarzt oder in Onlineshops.

 

Colosan:

bei Blähungen, Magen-Darm-Störungen. Online oder Tierarzt. Für Meeris.

 

Einwegspritzen ohne Nadel:

sollten in keinem Haushalt fehlen,sie sind unverzichtbar bei Medikamenteneingabe oder Zwangsfütterung. Die Spritzen gibt es in mehreren Größen,ich bevorzuge die 1,0 ml Spritzen da sie ideal für kleine Vogelschnäbel sind. Für Meerschweinchen empfehlen sich Spritzen der Größe 3,0 ml. Erhältlich sind die Spritzen beim TA oder in Online-Shops.

Fenistil Gel:

gegen  Juckreiz ,z.B . bei  Milbenerkrankung  beim  Meerschweinchen. Auch als Tropfenform erhältlich zum direkten Eingeben in das Mäulchen. (Apotheke)

Heilerde:

bindet  Giftstoffe  und  Darmbakterien . Kann  unter  Vogelsand  gemischt werden oder über das Futter gestreut werden. Beziehbar in Drogerien/Reformhaus o.Apotheke. 

Rescue-Tropfen:

bei Schockzuständen jeder Art,vor TA-Besuchen,nach Unfällen. An einer gut zugänglichen Stelle beim Tier auftragen,z.B. in der Mitte des Köpfchens eines Wellensittiches,unter dem Flügel. Bei direkter Eingabe mit stillen Mineralwasser verdünnt bekommen Vögel 1 Tropfen,Nager 4 Tropfen ins Schnäbelchen bzw.Mäulchen. Bei schweren Fällen jede halbe Stunde wiederholen. Die Tropfen gibt es beim Tierarzt oder auch frei verkäuflich in Apotheken bzw.Reformhäusern.

 

Rodicare instant:

ähnlich wie Critical Care,wird ebenfalls zu einem Futterbrei angerührt und essunwilligen Meerschweinchen eingegeben. Mögen viele Schweinchen sogar lieber als CC. Erhältlich beim TA oder Online-Shop .

 

Rotlichtlampe:

als Wärmetherapie für das kranke Tier. Nicht bei Lähmungen oder Kopfverletzungen anwenden! Mehrmals am Tag bestrahlen (ideal sind jeweils 15 Minuten) .Auf Abstand achten und nicht in die Augen scheinen lassen-Erblindungsgefahr! Das Tier muß der Wärme ausweichen können,darum nur immer eine Seite des Käfigs bestrahlen. Wichtig auf die Luftfeuchtigkeit achten,ggf.eine Schüssel mit Wasser in der Nähe des Käfigs stellen.

 

Sab Simplex-Tropfen:

unterstützend  bei  Blähungen .1ml  ein  oder  zweimal  täglich.In schweren Fällen alle 2 Stunden. Erhältlich  in  Apotheken. Für Meerschweinchen.

Tee:                    Bitte immer gut mit Wasser verdünnen!!

Bärenblättertee  ( Nierenerkrankungen, Gicht )

Brennesseltee  ( Gicht )

Fencheltee        ( verdauungsanregend )

Kamillentee      ( entzündungshemmend, bitte  nie  am  Auge  des  Tieres  anwenden!! )

Käsepappeltee  ( entzündungshemmend )

Ringelblumentee  ( Magen/Darmerkrankungen, unterstützend  bei  Kropfentzündungen )

Schwarzer Tee ( kreislaufanregend )

Thymiantee       ( pilztötend ,z.B.bei Megabakterien ) Erhältlich  in  Apotheken  und  Drogerien. Für Wellis, z.T. auch  für  Meeris.

Traubenzucker:

bei  Schwächezuständen, als  Stärkung. Ins  Trinkwasser  geben  oder mit Tee vemengen und anbieten. Bitte keinen Traubenzucker reichen bei Vogelpatienten ,die nachweislich an GLS (Going-light-Syndrom) erkrankt sind. Auch Megabakteriose genannt. Erhältlich in Supermärkten, Drogerien usw. Für Wellensittiche und Meerschweinchen.

Traumeel:

bei entzündlichen Prozessen im Körper,Verletzungen wie z.B.Verstauchung/Zerrung. Erhältlich als Salbe,Tabletten und Tropfen. Salbe bitte nicht am Gefieder auftragen,die Federn würden sonst zu sehr verkleben.Traumeel wird auch bei Abszessen beim Meerschweinchen genommen, hier täglich eine halbe Tablette auflösen - ein Viertel morgens,ein Viertel abends- (am besten im Tee) und dem Tier eingeben. Diese homöopathischen Mittel bekommt man in Apotheken.

 

Vetisept Salbe:

(Zur Wundbehandung bei Bissen, etc.Für Meeris. Beziehbar in Apotheken.

 

Alle hier genannten Medikamente sind von mir nach bestem Wissen und Gewissen und aus Erfahrung bzw.mit Tierarzt - Rücksprache zusammengestellt worden. Sollten sich Fehler egal welcher Art eingeschlichen haben, z.B.bei Dosierungsangaben o.ä. bitte ich um einen Hinweis. Dazu nehmt bitte Verbindung mit mir über das Kontaktformular oder Gästebuch bzw. Mail auf.Vielen Dank für das Interesse!

Wir wünschen allen Tierchen

 

 

                                                                                    

 

 

                                                                                                                             

 

                                                                                    

                                              

 

  

Zum Seitenanfang