phoebe66 - Phoebes Gifs-und Fotowelt - Baby's Bericht

Myspace Layouts

Am Mittag des 23.9.2008 brachte ich Baby und seinen Bruder Wutzi für die geplante OP in die Tierklinik.

Als ich telefonisch nachfragte wie es den beiden geht, bekam ich zur Info, das beide die Operation überstanden hatten.

Die Freude war riesengroß, aber es sollte leider nicht lange währen...

Ich konnte die beiden noch am selben Tag wieder abholen.

Hier die beiden noch in der Transportbox.

Während Baby einigermaßen gefestigt schien,

konnte man Wutzi ( ganz rechts ) ansehen, das er sehr viel Kraft bei dieser OP eingebüßt hatte.

Baby hält sich tapfer, obwohl man auch ihm die Strapazen ansieht.

Armer kleiner Wutzi.Sein Lipom war bei weitem größer als bei Baby und dementsprechend groß auch die OP-Wunde.

  

24.9.Wir haben den Kampf verloren,

unser Wutzi ist tot.

Der Eingriff war zuviel für ihn.Jetzt war er das Lipom los, wir aber leider auch unseren lieben Spatz.     

Baby ca.2 Tage nach der OP.Meine Angst, auch ihn zu verlieren, läßt mich verzweifeln, denn er frißt kaum und ich beschließe, ihn mit Brei etwas aufzupäppeln.Anscheinend regt das seinen Appetit an und langsam beginnt er wieder häufiger das Futternäpfchen aufzusuchen.Ich lasse ihn vorerst im Käfig damit er sich vollständig erholen kann.Leider habe ich den Fehler gemacht und beide Vögel sofort rausgelassen.Ich war der Meinung, das würde den Heilungsprozeß beschleuigen.Die Tiere fanden aber keine Ruhe und wurden von den anderen bedrängt so das ich diesen Entschluss schnell bereute.Da er seinen Leidensgenossen nun nicht mehr hat, lasse ich Manley ab und zu Besuche abstatten mit dem ihn eine liebevolle Freundschaft verband.Meine größte Freude war eines Abends als er plötzlich begann mich durchs Gitter zärtlich zu beschnäbeln.Baby war über den Berg!!

Baby 10 Tage nach der Operation.Er meint, er kann eigentlich schon mal anfangen, sich die Fäden selber zu ziehen. :)

Die Federchen wachsen auch schon wieder nach!

Baby heute, kurz vor seinem 10.Geburtstag.

Ich bin froh das es wenigstens eins meiner Tiere geschafft hat zu überleben.

Man muß sich im Klaren sein das es wirklich ein sehr schwerer Eingriff für so ein kleines Tierchen ist und es nicht immer gut ausgeht.

Baby hatte Glück, sein Bruder leider nicht.

 

 

 

                                              

 

                                                                                    



 

Zum Seitenanfang